Sie sind hier: Aktivitäten / IKS on Tour
21. August 2017
Tagesausflug nach Wissembourg im Elsass

In jedem Schuljahr unternehmen jeweils zwei Französischklassen der Jahrgangsstufe 7 einen Tagesausflug nach Wissembourg im Elsass. In 2017 fand die Exkursion im Juni statt. In den Jahren davor war es im September bzw. Ende August. In Kleingruppen erkunden die Kinder das beschauliche Städtchen, testen ihre Französischkenntnisse bei einer Stadtrallye und müssen selbständig in den Lebensmittelgeschäften vor Ort einkaufen. Geld und eine Einkaufsliste auf Französisch erhalten sie von den begleitenden Lehrerinnen. Das Eingekaufte wird bei einem gemeinsamen Picknick verzehrt, bevor die Gruppe am Nachmittag im Bus die Heimreise antritt.

Exkursion nach Berlin

Endlich ging es los – zur 12er-Fahrt nach Berlin! Mit vollen Taschen und mit Reisekissen unter dem Arm versammelten wir uns alle am Montagmorgen, dem 06.09.2010, um 8.15 Uhr auf dem Parkplatz der Walter-Köbel-Halle. Die Busse standen schon bereit,...

Los geht’s - Aufbruch nach Berlin per Bus
Vorm Brandenburger Tor – Wir erobern Berlin!

Regelungen zu Klassenfahrten/Studienfahrten

Fahrtenkonzept für die Sekundarstufe I unter G9

(Beschluss der Schulkonferenz vom 18.06.2014):

  1. Die Wanderfahrten finden im Jahrgang 5 oder 6 und im Jahrgang 8 statt.
  2. Die Schulleitung benennt je zwei Terminvorschläge im Herbst und im Frühjahr eines Schuljahres für eine Wanderfahrt, aus denen die Klassenlehrkräfte wählen können.

Die Kursfahrten in der Sekundarstufe II bleiben weiterhin bestehen und finden alle gleichzeitig im Herbst statt: 

  • E-Phase: Einführungstage
  • Q1: Berlin-Fahrt
  • Q3: Kursfahrt

Verbindliche Kostenobergrenze:

Jahrgangstufe 5/6 = 200 EUR
Jahrgangstufe 7/8 = 250 EUR
SEK II Inland 300 EUR, Ausland 350 EUR
(inkl. Fahrtkosten, Verpflegung, Unterkunft, Eintritte)

Jg. Klassen- / Studienfahrten, sonstige Fahrten für alle Schülerinnen und Schüler Jg. Austausch (einzelne Schülerinnen und Schüler) nicht verpflichtend
5/6 eine Klassenfahrt; nahegelegenes Ziel; flexible Terminierung    
7/8 eine Klassenfahrt; Ziel in Deutschland; flexible Terminierung;
außerdem
Orientierungstage im Jg. 8
7

8
Begegnungsfahrt nach Brighton, Enland

Lure (Frankreich)
9 Orientierungstage im Jg. 9;
keine Klassenfahrt
(Schülerpraktikum)
9 Evreux (Frankreich)
(freiwillig)
E1 Einführungstage E1/E2 Oshkosh (USA), La Réunion (Überseegebiet Frankreich);
jeweils fester Termin
Q1 Berlin    
Q3 Studienfahrt; Ziel i.d. Regel europäisches Ausland;
Termin festgelegt
   

Begrenzt eingeräumte Zuschüsse aus dem Sozialfonds des IKS-Fördervereins zu Klassenfahrten sind an folgende Bedingungen geknüpft:

  • Der jeweilige Antragsteller hat nachweislich von der Möglichkeit des Ansparens im Rahmen seiner Möglichkeiten Gebrauch gemacht.
  • Der Antragsteller hat alle öffentlichen Zuschussmöglichkeiten (z.B. Sozialamt, Arbeitsagentur) ausgeschöpft und legt gegebenenfalls abschlägige Bescheide vor.

Förderverein und SEB empfehlen, dass sowohl die Leiter der Klassen- oder Studienfahrten als auch die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sich aktiv um ein geeignetes „Fundraising“ zur Reduktion der Kosten der Reise bemühen.

IKS bietet neue Englandfahrt an - und empfängt Besuch aus Frankreich

Das Angebot an Sprachkontakten an der Immanuel-Kant-Schule ist reicher geworden: Zum ersten Mal unternahm Ende Juni 2017 eine Gruppe von 28 Siebtklässlern eine Begegnungsfahrt nach England. Wenige Wochen zuvor hatten Achtklässler Besuch von französischen Austauschpartnern.

Die Englandfahrer reisten nach Hastings im Süden der britischen Insel. Sie wohnten in Gastfamilien und unternahmen tagsüber Ausflüge mit den beiden mitgereisten IKS-Lehrern Katharina Mehler und Aykut Arslan. Dabei wurden die Schüler immer wieder zum Anwenden ihrer Englischkenntnisse bewegt. In Canterbury beispielsweise erhielten sie kleine Geldbeträge, von denen sie in Kleingruppen Lebensmittel für ein gemeinsames Picknick einkaufen gehen mussten. In London wiederum überließen die Lehrer es den Schülern, die richtigen U-Bahn-Strecken zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten herauszusuchen. Sie schafften es auch, ohne sich zu verfahren. Überdies ließen sich die Kinder auf einen englischen „Cream Tea“ ein, der ihnen von einer Engländerin genau erklärt wurde, und besuchten das Seebad Brighton und die hügelige Kreideküste der „Seven Sisters“.

Beim viertägigen Französischaustausch wurden 19 Achtklässler der IKS von Schülern des Collège Ste Anne im nordostfranzösischen Lure besucht. Neben einem gemeinsamen Ausflug nach Mainz und Unternehmungen in den Familien stand auch Unterrichtsalltag auf dem Programm. Für die Franzosen fremd war dabei, dass die Schüler in den Pausen essen, statt um Zwölf geschlossen in die Kantine zu gehen. Außerdem fiel ihnen auf, dass die Unterrichtsstunden in Deutschland zehn Minuten kürzer als in Frankreich sind, sodass das Fach etwas öfter wechselt. Der Lure-Austausch hat an der IKS Tradition. Mit der Umstellung auf G9 wurde er nun erstmals wieder in der 8. Klasse statt in Klasse 7 durchgeführt.

Die IKS pflegt auch Austauschkontakte in Rüsselsheims französische Partnerstadt Evreux, nach La Réunion und nach Oshkosh in Wisconsin, USA.