Sie sind hier: Schulprofil
23. April 2017

120 Jahre Immanuel-Kant-Schule

Die Gründungsväter unserer Schule mit ihrer mittlerweile hundertzwanzigjährigen Geschichte würden bei einem Blick auf unsere Schule erfreut sein. „Das Kant“  ist über diese Jahre zu einem Gymnasium geworden, das mit Stolz auf seine Traditionen baut, und dabei immer Gegenwart und Zukunft im Blick hat. Letzteres vor allem, um unseren Schülerinnen und Schülern eine fundierte Ausbildung zu bieten, die ihnen möglichst offene Chancen für ihr künftiges Leben ermöglicht. Dazu gehört Unterricht, der fördert und fordert, ein positiver Umgang miteinander sowie schulische Angebote, die über den Unterricht hinausgehen und durch die eine „Schulkultur“ entstehen konnte.

Die Immanuel-Kant-Schule ist ein so genanntes "Vollgymnasium". Das bedeutet, dass an unserer Schule die Jahrgangsstufen 5 bis 12 vorhanden sind. Schülerinnen und Schüler, die in die IKS eintreten, können also von der fünften Klasse bis hin zum Abitur bei uns bleiben.

Mit Beginn des Schuljahres 2014/15 ist die Immanuel-Kant-Schule wieder zu einer G9-Schule geworden. Mit der Rückkehr zur verlängerten Mittelstufenzeit wird den  Schülerinnen und Schülern mehr Zeit für eine individuelle Entfaltung und für den Erwerb fachlicher und überfachlicher Kompetenzen. Dazu bieten wir neben dem Regelunterricht ganz im Sinne einer ganztägig arbeitenden Schule ein breit gefächertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften und Betreuungsmöglichkeiten an, die den vielfältigen Talenten und Neigungen der Kinder und Jugendlichen gerecht werden.

In den Jahrgängen 5 bis 9, der Sekundarstufe I, werden die Kinder und Jugendlichen im Klassenverband unterrichtet. In der Jahrgangsstufen 10 bis 12, der Sekundarstufe II, erfolgt der Unterricht im Kurssystem. Die Kurse richten sich nach den fachlichen Schwerpunkten, die Schüler(innen) belegen wollen. Dabei spielt auch eine Rolle, welche Kurse seitens der Schule angeboten werden können.

Mehr...