News Detailansicht

Deutsch-Französischer Tag an der IKS

Am Mittwoch, dem 22.01.2020, hat die Immanuel-Kant-Schule (IKS) den Deutsch-Französischen Tag im Unterricht der Oberstufe aufgegriffen.

Für die Schülerinnen und Schüler des Oberstufenjahrganges Q1 fand von der 3. bis zur 9. Stunde Projektunterricht der Fächer Geschichte und Französisch statt. Seit mehreren Jahren setzt die IKS den Deutsch-Französischen Tag auf diese Weise um. Die deutsch-französische Geschichte nach 1945 steht dabei im Zentrum.

An der Immanuel-Kant-Schule hat das Fach Französisch als zweite Fremdsprache einen hohen Stellenwert. Die Schule pflegt drei Schüleraustausche nach Frankreich, und zwar nach Lure (Region Bourgogne-Franche-Comté), Evreux (Region Normandie) und Sainte Marie (Insel La Réunion). Der Deutsch-Französische Tag existiert seit 2003, soll die deutsch-französische Freundschaft fördern und wird am 22. Januar begangen, weil es sich dabei um den Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags von 1963 handelt.

« zurück | News vom 22. Januar 2020 | Kategorie: Allgemein