News Detailansicht

Opel-Chef besucht IKS

Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann besucht die IKS

Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann hat am 12. Mai 2016 die IKS besucht. Nach Gesprächen mit der Schulleitung und einem Rundgang über das Schulgelände stellten Schüler*innen der We, Robits-AG ihm mehrere Projekte vor, in denen sie ihre Fähigkeiten im Programmieren an Robotern und am Computer zeigten. Anschließend diskutierte der Opel-Chef mit Schüler*innen aus den Oberstufenkursen für Politik und Wirtschaft.

Der Humanoid-Roboter Astrid begrüßte Dr. Neumann im Roboter-Raum mit einer Verbeugung und den Worten "Schön, dass Sie da sind. Ich bin Astrid und zweieinhalb Jahre alt. Jeden Freitag lerne ich hier sprechen, laufen und tanzen." Etwa 20 Schüler*innen verschiedener Jahrgänge stellten außerdem noch andere Projekte vor, beispielsweise einen VEX-Roboter, den die Kant-Schüler*innen zusammen mit Auszubildenden der Adam Opel AG entwickeln und programmieren, Fußball-Roboter und die Programmierung von iOS-Apps. Am Ende erhielt Dr. Neumann eine Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft bei We, Robits. Geleitet wird die AG von Oberstudienrat Christian Duncker.

Auch für die Diskussionsteilnehmer aus den Kursen des Fachs Politik und Wirtschaft war Dr. Neumanns Besuch ein besonderes Erlebnis. "Er hat versucht, unsere Fragen sehr ehrlich zu beantworten", war der Eindruck eines 17-jährigen Schülers. Zur Sprache kamen unter anderem Zukunftsvisionen von selbstfahrenden Autos und Ideen zum Car-Sharing teurer Elektroautos. Wie viele Felder Top-Manager im Blick hätten, sei besonders interessant gewesen, sagte die 17-jährige Svenja. Neben Technik und Wirtschaft seien auch ethische Fragen thematisiert worden.

"Wir verstehen es als Zeichen besonderer Wertschätzung, dass der Vorstandsvorsitzende unsere Schule persönlich kennenlernen möchte und zu uns kommt", sagte Schulleiter Rainer Guss. Für die Schüler*innen aus den IT-AGs sei es besonders interessant, eine Führungskraft zu erleben, die im Elektrobereich groß geworden sei. Die Partnerschaft mit dem Unternehmen sei für die Schule wichtig, insbesondere beim Schwerpunkt MINT, aber auch bei der Berufsvorbereitung der Schüler*innen.

Opel ist offizieller Bildungspartner der IKS. Für die IKS ist es eine besondere Freude, dass der Vorstandsvorsitzende der Adam Opel AG die Schule gerade in diesen Monaten besucht, in denen die Schule ihren 120. Geburtstag begeht.

« zurück | News vom 12. Mai 2016 | Kategorie: Allgemein