Jugend forscht AG

In der Jugend forscht AG kann jede/r zu einem selbst gewählten und zum Wettbewerb passenden Thema seine Ideen kreativ ausprobieren.  Das Thema kann zu Biologie, Chemie, Physik, Informatik, Mathematik, Technik oder Arbeitswelt gehören. Es sollte eine Fragestellung sein, die nicht nur für die Schüler*innen selbst, sondern auch für andere von Interesse wäre. Es geht darum die Ideen der Schüler*innen wissenschaftlich zu untersuchen oder bestehende Dinge genauer "unter die Lupe" zu nehmen. Dabei geben natürlich Sicherheitsaspekte und schulische Möglichkeiten den Rahmen vor.

Bisherige Erfolge (Auszug)

Erfolgreiche Teilnehmer bei Jugend forscht 2014

Der Jugend forscht Wettbewerb 2014 fand bei InfraServ in Wiesbaden statt. Unsere Schule war hier mit fünf Projekten, zwei in der Altersklasse Jugend forscht ab 15 Jahren und drei bei Schüler experimentieren bis 14 Jahren vertreten. Alle Schüler*innen hatten für den Wettbewerb Plakate oder eine PowerPoint-Präsentation vorbereitet, um ihre Forschungen der Jury zu präsentieren.

Nachdem sie ihre Stände mit den mitgebrachten Materialien eingerichtet hatten, gab es ausreichend Gelegenheit, sich die anderen Stände und auch die Räumlichkeiten anzusehen. Besonderes Interesse bei Jung und Alt fand der noch in Betrieb befindliche Paternoster, der uns in den fünften Stock gebracht hatte und hier stellte sich den Jungforschern gleich die Frage: was passiert eigentlich, wenn die Kabinen oben angekommen sind? Im Problemlösen geübt war schnell klar, dass die Kabinen an den Wendepunkten nicht auf den Kopf gestellt werden, da die Nummerierung der Kabinen sowohl in der Aufwärts- als auch in der Abwärtsbewegung normal zu lesen war. Belohnt wurden sie für diese Erkenntnis, indem sie selber diesen Weg mitfahren durften und damit sahen, dass ihre Theorie richtig war.

Alle Schüler*innen haben danach, gemäß einem vorgegebenen Zeitplan, ihre Forschungen präsentiert und sich den Nachfragen der Jury gestellt. Nach dem Mittagessen zog sich die Jury zur Beratung zurück und die Jungforscher konnten in verschiedenen Gruppen das Werk besichtigen, bevor die öffentliche Präsentation der Forschungen am Nachmittag folgte. Hier hatten auch Freunde und Verwandte Gelegenheit die Jugend forscht Veranstaltung zu besuchen. Bei der anschließenden Siegerehrung bekamen alle unsere Schüler experimentiert-Teilnehmer einen Preis. Auch die beiden Jugend forscht-Projekte wurden gewürdigt, konnten aber keinen Preis mitnehmen. Die Messlatte bei den Älteren ist bereits recht hoch angelegt, trotzdem war es auch für sie ein toller erlebnisreicher Tag.

Jugend forscht 2013

Am 14. 2013 Februar nahmen acht IKS Schüler*innen am Regionalwettbewerb von Jugend forscht im Senckenbergmuseum in Frankfurt teil. Mit sechs von insgesamt 36 präsentierten Projekten war die IKS quantitativ stark vertreten. Dass auch die Qualität stimmte, zeigt die Auszeichnung mit vier Preisen. Zwei dritte Preise und zwei Sonderpreise konnten unsere Schüler*innen mit nach Hause nehmen. Dazu erlebten sie einen interessanten Tag im Kreise anderer Jungforscher und konnten zudem die freie Zeit mit oder ohne Führung im Museumsgebäude ausgiebig nutzen.

IKS gewinnt Jugend forscht Schulpreis 2012

Sieben Schüler der IKS nahmen mit fünf Gruppen in den Bereichen Biologie, Arbeitswelt und Chemie beim Jugend forscht Regionalwettbewerb Hessen Süd 2012 teil. Dabei belegten die Zweiergruppe im Bereich Biologie und die Dreiergruppe im Bereich Arbeitswelt jeweils den Dritten Platz. 

Als Würdigung ihres herausragenden Engagements ist die IKS mit dem Jugend forscht Schulpreis ausgezeichnet worden. Die Schulgemeinde freut sich hier über die finanzielle Anerkennung in Höhe von 1.000 Euro, die der gesamten Schule zu Gute kommt. Dieser von CTS Gruppen- und Studienreisen gestiftete Schulpreis wird jeweils einmal bundesweit auf 78 Regionalwettbewerben verliehen. Den Schulpreis erhalten Schulen, die bei der aktuellen Runde von Jugend forscht hervorragende Leistungen unter Beweis gestellt haben. Die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte, die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich sowie der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt, werden dabei beurteilt.

Der Schulpreis, von CTS mit dem Ziel gestiftet, den Nachwuchs im Bereich von Naturwissenschaften, Mathematik und Technik von Jugend forscht wirksam zu fördern, wird 2012 im Rahmen der 47. Runde von Jugend forscht zum dritten Mal vergeben. Die prämierten Schulen können mit dem Preisgeld dringend benötigte zusätzliche Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht anschaffen und so die eigenständige Projektarbeit von Schüler*innen fördern, was angesichts knapper Schuletats eine große Hilfe darstellt.