News Detailansicht

Nikolausaktion 2020

Nikolausaktion bringt 1.373,11 Euro für unser Patendorf in Naranjal, Peru.

Insgesamt hat die diesjährige Nikolausaktion 1.373,11 Euro für unser peruanisches Patendorf Naranjal eingebracht. Davon stammen 723,11 Euro aus dem alljährlichen Verkauf der Nikolausbriefe und weitere 650,- Euro von einer großzügigen Spende.

Der Ablauf der Nikolausaktion war aufgrund der Hygienebestimmungen diesmal etwas anders als sonst. So war es diesmal Aufgabe der Lehrer*innen, die von der diesjährigen Nikolausklasse 7s gestempelten und gefalteten Briefe an ihre eigenen Klassen zu verkaufen und auch wieder einzusammeln. Anschließend verteilte die 7s die geschriebenen Briefe an die Klassen und die Lehrkräfte händigten sie den Empfänger*innen aus. In anderen Jahren lag auch der Verkauf und das Einsammeln bei der Nikolausklasse.

Gleich blieben die kunstvolle Gestaltung der Briefe, ihr Preis von 70 Cent pro Stück und der gute Zweck, dem der Erwerb zugutekommt. Seit vielen Jahren wird mit dem Geld das Dschungeldorf Naranjal im Norden Perus unterstützt. Alle 2-3 Jahre ist so viel Geld zusammen, dass eine Gesundheitsaktion zugunsten der Kinder des Dorfes durchgeführt werden kann.

Dass die Aktion trotz der Pandemie nicht einfach ausfällt, war der Schulleiterin Beate König und der Schirmherrin der Aktion, Beate Richter, ein Anliegen. Frau König betonte, wie wichtig es sei, dieser aufreibenden Zeit etwas Besinnliches, Freundliches entgegenzusetzen. Wie Frau Richter sagt, "ist die gesundheitliche Situation in Naranjal, unserem Patendorf, wie in ganz Peru und Südamerika momentan katastrophal. Eine ärztliche Versorgung gibt es in Naranjal noch immer nicht."

Die Aktion kann zumindest einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Situation in Naranjal leisten und hat in jedem Fall dafür gesorgt, dass die Schulgemeinschft näher zusammenrückt - trotz der Distanz von 1,50 Metern.

« zurück | News vom 12. Januar 2021 | Kategorie: Allgemein